EUROPÄISCHE DEMOKRATISCHE WERTE UND REGIONALISMUSReportar como inadecuado




EUROPÄISCHE DEMOKRATISCHE WERTE UND REGIONALISMUS - Descarga este documento en PDF. Documentación en PDF para descargar gratis. Disponible también para leer online.

Pedagogical Research, Vol.1 No.1 May 2004. -

Die Untersuchung hatte zum Ziel, die Einstellungen von Mittelschülern, deren Eltern und Lehrern zu einigen europäischen Werten zu überprüfen. Die Akzeptanz einzelner europäischer Werte wurde im Hinblick auf Geschlecht und Alter der Mittelschüler, Art der von ihnen besuchten Mitelschule, Schulausbildung der Eltern, regionale und ethnische Zugehörigkeit der Befragten untersucht. Befragt wurden 2143 Mittelschüler, 1027 Eltern von Mittelschülern und 181 Lehrer. Auf Grund der gewonnenen Ergebnisse kann gefolgert werden, dass der Grad der Akzeptanz europäischer Werte unter den Schülern eine statistisch bedeutende Abweichung im Hinblick auf deren regionale Zugehörigkeit aufweist. Die größte Akzeptanz äußerten die Schüler aus dem Kroatischen Küstenland Hrvatsko primorje, deren positive Einstellungen sich bedeutend von den Einstellungen ihrer Altersgenossen aus Istrien unterscheiden. Die Schülerinnen höherer Altersstufen äußerten eine höhere Akzeptanz europäischer Werte als die jüngeren Schüler. Gleichermaßen zeigen die Mittelschülerinnen einen höheren Zustimmungsgrad als deren männliche Kollegen. Es gibt einen statistisch bedeutsamen Unterschied zwischen den Eltern männlichen und weiblichen Geschlechts im Hinblick auf deren Akzeptieren von europäischen Werten zugunsten der männlichen Befragten, die einen höheren Grad der Akzeptanz europäischer Werte aufweisen als die weiblichen Befragten. Darüber hinaus lassen die gewonnenen Ergebnisse den Schluss zu, dass es keinen statistisch bedeutenden Unterschied im Grad der Annehmbarkeit europäischer Werte gibt im Hinblick auf Geschlecht, Alter und ethnische Zugehörigkeit der Mittelschullehrer.

Werte; Wertorientierungen; nachhaltige Entwicklung; politische Sozialisierung; politische Kultur



Autor: Elvi Piršl - ; Filozofski fakultet Pula, Sveučilište u Rijeci Talijanski odsjek Dijana Vican - ; Filozofski fakultet Sveučili

Fuente: http://hrcak.srce.hr/



DESCARGAR PDF




Documentos relacionados